Erstes Rainbowyoga Retreat in Neumarkt 2017

Gemeinsame Wanderung

Vergangenes Wochenende fand der erste Rainbowyoga Retreat im Kloster St. Josef in Neumarkt statt. 15 Yogis trafen sich am Samstag Vormittag in dem wunderschön gelegenen Kloster. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen, und bekamen alle unsere Zimmer Schlüssel. Das Kloster ist ganz schön groß, und man musste sich erstmal zurecht finden, in diesen ganzen Gängen. Jeder von uns hatte ein Einzelzimmer, mit allem ausgestattet was man eben so braucht. Für ein Kloster sehr komfortabel! Von wegen Gemeinschaftsduschen und WC im Flur! Jeder hatte sein eigenes kleines Reich.

Als wir alle gut angekommen waren, haben wir uns im Yoga Raum getroffen für ein erstes Kennenlernen. Eine kleine Vorstellrunde, alle konnten erzählen, mit welcher Intension und mit welchen Wünschen er angereist ist. Die Bedürfnisse waren fast alle die Selben, wir sehnten uns nach Ruhe, Gelassenheit und Auszeit vom Alltag.

Bei einer kleinen Willkommensmeditation, konnten wir die Ruhe im Haus schon gut wahrnehmen, man hörte nur freundliches Vogelgezwitscher, die Sonne schien in unseren großen Yoga Raum, der Himmel war blau. Man war schneller aus dem Alltag als man dachte. Im Hier und Jetzt. Eine kleine Gruppenarbeit hat den Vormittag abgerundet und es gab gemeinsames Mittag Essen. Große Begeisterung! Das Essen war so liebevoll präsentiert, es wurden alle Wünsche umgesetzt, das Personal war so zuvorkommend. Einfach klasse! Und so schmeckte es natürlich auch. Von Vegetarisch zu Veganer Kost, für Jedermann etwas dabei.

Nach dem leckeren Mittagstisch ging es raus in die Natur. Wir hatten Bestes Wetter! Eine kleine Wanderung zur Maria Hilfs Kirche, durch einen kleinen Wald. Viele Stufen, aber es hat uns gut getan! Von oben hatten wir einen atemberaubenden Ausblick auf Neumarkt, der kleine Kirchturm glänzte im Sonnenschein. Ein wundervoller Ort um zur Ruhe zu kommen und Sonne zu tanken. In den Klostergärten blühten schon die ersten Frühlingsboten. Die Luft war schön klar. Die Freie Zeit begann.

Gegen Nachmittag fand dann die erste Yoga Stunde statt, mit dem Fokus auf die Atmung. Jetzt waren wir komplett im Yoga Wochenende angekommen. Leckeres Buffet zum Abendessen, und zum Tagesabschluss eine Yin Yoga Sequenz zur besseren Verdauung, anschließend eine kleine Kerzenmeditation und wir sind entspannt ins Bett gefallen.. Es war erst 21 Uhr, aber der schöne Tag beinhaltete soviele Eindrücke das wir alle schon sehr müde waren.

Am Sonntag haben wir den Tag mit leckerem Frühstück gestartet, und im Anschluss sind wir in den Klostergarten für Pranayama und einer Gehmeditation, die frische Morgenluft hat uns alle erfrischt und wir sind voller Energie in unsere Yoga Praxis am Morgen gestartet. Fokus war therapeutisches Yoga. Dem Körper eine gesunde aufrechte und stabile Körperhaltung schenken. Ich glaube durch meine lustigen Demonstrationen konnte jeder gut verstehen was es bedeutet, aus der “Sofa- Haltung” herauszukommen.. 🙂 und wie wichtig es ist, jede Yoga Haltung, jedes Asana von den Füßen ausgehend aufzubauen, um nachhaltig und gelenkschonend Yoga zu üben. Nach einem letzten Sharing, und regem Austausch ließen wir das Wochenende mit einer Meditation und unserem Retreat Mantra ausklingen.

Ich danke Euch Allen für diese schöne gemeinsame kleine Auszeit! Für euer liebes und ehrliches Feedback. Und ich freue mich jetzt schon auf das kommende Retreat! Namaste- Eure Julia